Der Friedhof, am Fuße des Schlosses gelegen, ist der älteste erhaltene Friedhof in Wernigerode. In einer Urkunde von 1405 wird der Kirchhof genannt und Ablassbriefe aus dem Zeitraum von 1405 bis 1416 erwähnen, dass sich Pilger, die die Kapelle besuchten, „zum Geläut um den Friedhof bewegen“ sollten.

Der unmittelbar um die Kapelle liegende Friedhof wurde 1654 nach Osten hin durch Zukauf eines Stückes Gartenland erweitert.

Der Schlosskirchhof wird seit 1718 für Beerdigungen genutzt. Davor diente diese Fläche als Garten für die Vorsteher der Theobaldikapelle.

Die ältesten erhaltenen Grabmale sind zwei Barocksteine für den gräflichen Hofmeister Emanuel Leberecht von Zehmen aus dem Jahr 1739 und für Auguste Friederike von Zehmen von 1741.

Ein touristischer Anziehungspunkt sind die Grabstellen der gräflichen bzw. fürstlichen Familie zu Stolberg-Wernigerode. Nach dem Umbau der Schlosskapelle fanden die Beisetzungen der Mitglieder der Familie auf dieser Anlage statt. Hier sticht besonders das Grabmal des Grafen Anton zu Stolberg-Wernigerode (verstorben 1854) ins Auge, das von Friedrich August Stüler entworfen wurde.

Bei einem Spaziergang über den Friedhof können Gräber bekannter Wernigeröder Bürger entdeckt werden, so zum Beispiel die Ruhestätte von Victor Aimé Huber (1800–1869 ) und seiner Frau Auguste (1806–1891). Huber gehörte zu den geistigen Wegbereitern der Genossenschaftsbewegung.

Auch der Archivrat Dr. Eduard Jacobs (1833–1919) und der Theologe und Wernigeröder Heimatforscher Dr. Georg von Gynz-Rekowski (1919–1997) haben hier ihre letzte Ruhe gefunden. Beide hinterließen mit ihren Werken eine Fundgrube für heimatgeschichtlich Interessierte.

Heute befindet sich der Friedhof in der Trägerschaft der Neuen Evangelischen Kirchengemeinde Wernigerode. Es können sich hier aber auch Menschen beerdigen lassen, die nicht Mitglied dieser Gemeinde oder gar nicht konfessionsgebunden sind.

Es werden Grabstellen für die Urnenbeisetzung und die Erdbestattung angeboten, auch die Beisetzung auf der Urnengemeinschaftsanlage ist möglich.

Friedhofsverwaltung

Bohlweg 1
38855 Wernigerode

Viola-Berwig-Holtzhauer
Telefon: 03943-23235
E-Mail: friedhof@ev-kirche-wernigerode.de