Der Martin-Luther-Saal ist einer von zwei Gemeindesälen der Neuen Evangelischen Kirchengemeinde Wernigerode.

Hier findet an fast jedem Tag in der Woche etwas statt: Alle größeren Gruppen finden hier Platz zum Treffen und Austauschen, zum Singen und Tanzen, zum Feiern und Essen.

In den Wintermonaten zwischen Weihnachten und Ostern bietet der Martin-Luther-Saal außerdem Raum für Gottesdienste und Andachten.

Das Einweihungsdatum des Saals – der 11. November 1934 – war nicht zufällig gewählt. Es zielte auf den Tauftag seines Namensgebers ab, den 11. November 1483. Seit 2019 erinnert ein Gedenkstein mit der “Lutherrose” an den Namensgeber. Dieser ist in das Gehwegpflaster direkt am Eingang des Saals eingelassen, sichtbar für jeden, der den Gemeindesaal betritt oder verlässt. In ihrer Predigt zur Einweihung nahm Pfarrerin Dr. Liebold auf die Lutherrose Bezug: “Wir sollen den Glauben an Jesus Christus im Herzen tragen und ihn mitnehmen in unseren Alltag, wenn wir durch die Tür des Luthersaals nach draußen gehen. Gott geht mit auf all unseren Wegen, daran möchte uns die Lutherrose am Eingang des Saals stets erinnern.”

Der Luthersaal befindet in der Pfarrstraße 22, direkt neben dem Pfarrhaus der Kirche St. Johannis.