Gedenken an die Verstorbenen der Pandemie


Jeden Sonntag in der „Offenen Kirche“ entzündet Pfarrerin Heide Liebold für die Verstorbenen der Woche eine Kerze und spricht ein Gebet für die Gemeindeglieder, die um ihre Verwandten und Freunde trauern.

Zudem ist der Vorraum der Johanniskirche als Ort des Gedenkens täglich von 10 bis 18 Uhr zur stillen Einkehr und zum persönlichen Gebet geöffnet. Auch hier sind Kerzen für die Verstorbenen der Pandemie aufgestellt. Besucher können hier weitere Kerzen anzünden und ihre Gedanken und Gebete mit anderen teilen.

Angehörige, die Begleitung und Trost in der Zeit der Trauer suchen, sind herzlich eingeladen, Kontakt zu Pfarrerin Liebold aufzunehmen.