Fortgesetztes Glockenläuten am Sonntag


Manchen wird es aufgefallen sein: das sonntägliche Glockenläuten mitten am Nachmittag außerhalb der Gottesdienste. Seit Mitte Februar läuten die Glocken einiger Wernigeröder Kirchen jeden Sonntag um 15 Uhr zum Andenken an die Opfer der Corona-Pandemie, als Zuspruch an die Hinterbliebenen und als Dank an alle, die sich um die Erkrankten und ihre Familien kümmern, sie pflegen und unterstützen.

Die Neue Evangelische Kirchengemeinde Wernigerode hat diese Initiative des Pfarrers und Krankenhausseelsorgers Matthias Zentner aus Quedlinburg gern aufgegriffen. Angesichts der Pandemieentwicklung bleiben Andenken, Zuspruch und Dank weiterhin wichtig, daher wird das sonntägliche Läuten bis auf Weiteres fortgesetzt.